Das optimale Ergebnis der Öffentlichkeitsarbeit im Landschaftsplanungsprozess

 

Durch die Öffentlichkeitsarbeit entsteht unter den Leuten Kommunikation und Auseinandersetzung mit den Planungsbelangen. Auf diese Weise wird erkannt, dass die Landschaftsplanung keine Barriere darstellt und die wirtschaftliche Entwicklung der Heimat nicht behindert wird.

Zudem wird durch Beschäftigung mit Natur und Landschaft die Wertschätzung der heimatlichen Landschaft und der Einblick in ökologische Zusammenhänge gestärkt. Dadurch entsteht bei den Bürgern ein Verantwortungsgefühl in Bezug auf die natürliche Lebensqualität, die Auffassung sowie Akzeptanz gegenüber Belangen des Naturschutzes und der Landschaftspflege werden verbessert. Betroffene und Öffentlichkeit werden zu Kooperationspartnern mit den Planern und ein zügiger Verfahrensablauf sowie eine bessere Umsetzung ist die Folge.